Achte auf Warnzeichen

Du rauchst häufiger Haschisch oder Marihuana?
Dann sei ehrlich zu dir und prüf‘ mal, ob dir Folgendes bei dir auffällt:

  • Du drehst dir einen Joint oder rauchst mit, obwohl du dir fest vorgenommen hattest, nicht zu rauchen.
  • Du wirst unruhig, weil nichts mehr zu rauchen da ist.
  • Du bist nervös und gereizt oder ängstlich und depressiv, wenn du nicht rauchst
  • Du hast nur noch Freunde, die Dauerkiffer sind, alle anderen haben sich zurückgezogen.
  • Mit deinen Eltern gibt es dauernd Stress wegen der Kifferei.
  • In der Schule kannst du dich schlecht konzentrieren und dem Unterricht folgen.
  • Du kannst dir kaum noch vorstellen, den nächsten Tag ohne Cannabis auszuhalten.
  • Du machst dir manchmal Sorgen, ob du abhängig von Cannabis bist.


Falls ein oder mehrere dieser Punkte auf dich zutreffen, musst du dir ernsthaft Gedanken über deinen Cannabiskonsum machen.
Wenn du deinen Konsum überprüfen willst, kannst du das hier. tun