Rauchzeichen - von Shishas und E-Shishas

Der Hauptwirkstoff der Tabakpflanze ist das Nikotin. Die Blätter der Tabakpflanze werden getrocknet und geschnitten. Tabak wird lose zum Selbstdrehen und für die Pfeife oder in Form von Zigaretten verkauft und nach dem Anzünden inhaliert.

Außer dem Nikotin enthält Tabak zahlreiche Schadstoffe wie z. B. Cadmium, Blei, Kohlenmonoxid; unter diesen Schadstoffen befinden sich mehr als 40 Substanzen, die nachweislich krebserregend sind.

Shishas und E-Shishas

Tabak kann auch mit einer Shisha, einer orientalischen Wasserpfeife geraucht werden. Die Tabakmenge einer Shisha entspricht etwa 10 Zigaretten.

Neu auf dem Markt sind E-Shishas, auch Shisha-to-go genannt. Sie sehen aus wie Kugelschreiber, oft bunt, mit einem Mundstück wie bei einer Shisha. Sie funktionieren wie eine E-Zigarette, enthalten aber in der Regel kein Nikotin. Da über die Inhaltsstoffe bisher nur wenig bekannt ist, einige aber allergische Reaktionen und Atemreizungen verursachen sollen, werden sie von Experten als gesundheitlich bedenklich eingestuft.

Weitere Informationen zum Thema Tabak und Nikotin:


http://www.drugscouts.de/de/lexikon/tabaknikotin