Tipps

Rauchen macht schnell abhängig. Deshalb ist es am besten, gar nicht erst damit anzufangen.
Wenn du bereits rauchst, solltest du folgendes beachten:

  • Wenn du rauchst, tu´es bewusst, nicht einfach nebenbei. Wenn du dich auf den Genuss konzentrierst, gelingt es dir besser, deinen Tabakkonsum zu kontrollieren.
  • Wenn du weniger rauchen möchtest, schreib dir auf, wie viele Zigaretten du rauchst. Ein guter Trick ist, wenn du dir die Zahl aufschreibst, bevor du die Zigarette anzündest. Automatisch entscheidest du dich dann ganz bewusst, ob du genau diese Zigarette jetzt aus der Packung holst oder nicht.
  • Wenn du selbst drehst, solltest du einen Aktivkohlefilter benutzen, damit schädliche Inhaltsstoffe herausgefiltert werden.
  • Achtung: Zigaretten mit Aroma oder so genannte „Light“-Zigaretten sind nicht gesünder als normale. Da ihr Rauch weniger stark ist, kann es leicht passieren, dass du tiefer inhalierst und so mehr Giftstoffe aufnimmst.
  • Shisha und E-Shisha rauchen mit Freunden macht Spaß, aber das ist nicht gesünder als normales Rauchen auch. Die Schadstoffe werden nicht durch die Flüssigkeit ausgefiltert.
  • Wenn du Shisha rauchst, achte auf Sauberkeit. Zur Sicherheit solltest du das Mundstück reinigen - am besten mit einem in Alkohol getränktem Tuch. Alkohol-Pads kannst du preiswert in jeder Drogerie und Apotheke kaufen.
  • Nur für Frauen: 
Wer die Pille nimmt, sollte besser nicht rauchen. Beides zusammen erhöht das Risiko für Durchblutungsstörungen, Thrombose, Krampfadern, Herzinfarkt oder einen Schlaganfall.